Auf welchem Weg die Tram nach Kehl kommt

2007 führte die Tramline D nur bis zur damaligen Endhaltestelle Aristide Briand, die 2,2 Kilometer von der deutsch-französischen Staatsgrenze entfernt liegt. Von dort aus wurde die Tram nun auf die Môle de la Citadelle weitergeführt, eine 230 000 Quadratmeter große Halbinsel, auf der neben einem Hotel qualitativ hochwertige, schicke Stadtwohnungen entstehen sollen. Auch ein Yachthafen ist hier geplant. Über eine Brücke, die auch für Fußgänger und Radfahrer ausgelegt ist, überquert die Tram das Vauban-Becken und kommt auf dem 176 000 Quadratmeter großen Starlette-Gelände an. Dort sieht die Stadt Straßburg ebenfalls Wohnungsbau vor, im Gleichgewicht mit Gewerbe. Als Motor der Stadtentwicklung könnte sich in diesem Bereich der Neubau des Klinik-Komplexes Rhéna erweisen, der infolge der Fusion dreier Straßburger Kliniken errichtet wird. Er wurde 2017 eröffnet.

Auf dem Weg Richtung Rhein bindet die Tramlinie D auch das halbmondförmige Coop-Areal an. Dort sind, quasi als Schutzwall zwischen der Industrie im Straßburger Hafen und der geplanten Wohnbebauung, kulturelle Einrichtungen und Werkstätten für Künstler geplant.

Nach ihrer Fahrt entlang des Randes des Coop-Areals erreicht die Tram das Zentrum des Stadtviertels Port du Rhin, das sich über eine Fläche von 107 000 Quadratmeter erstreckt.

Streckenführung Citadelle bis Bahnhof Kehl

Über die neue Trambrücke über den Rhein fährt die Tram zum Kehler Ufer. Auf Höhe des Kehler Bahnhofs befindet sich die erste Haltestelle auf deutschem Boden.

Bis zur Geiger-Kreuzung bleibt die Tram auf der Mitte der B 28. Dort quert sie die südlichen Fahrspuren der B 28 und biegt direkt in die Großherzog-Friedrich-Straße ein. Die Haltestelle Am Läger/Hochschule befindet sich zwischen dem Läger-Parkplatz und der Hochschule Kehl. Nach der Haltestelle wird die Tram eingleisig durch die Großherzog-Friedrich-Straße weitergeführt, bis zur Endhaltestelle am Rathaus. Auf diese Weise ist in der Großherzog-Friedrich-Straße noch ausreichend Platz für Autos, Parkplätze, Fußgänger- und Radwege vorhanden.

Andere Trassenvarianten sind geprüft worden, aus technischen und finanziellen Gründen allerdings ausgeschieden. Eine Führung der Tram über die Läger-Tangente hätte eine kostenintensive Überbauung des Schutter-Mühl-Kanals vorausgesetzt. Auch das Feuerwehr-Gebäude hätte bei dieser Variante stark umgebaut werden müssen. Eine Führung quer über den Läger, wie sie von einigen Bürgern vorgeschlagen worden war, hätte eine massive Behinderung des Verkehrsflusses auf der Straßburger Straße und der Großherzog-Friedrich-Straße durch zusätzliche Querungen außerhalb der Kreuzungsbereiche bedeutet. Zudem wäre die Läger-Fläche zerschnitten worden, was die städtebaulichen Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten erheblich eingeschränkt hätte. Auch eine Trasse in der Oberländerstraße, ebenfalls von Bürgern ins Spiel gebracht, schied aus: Es wären sehr beengte Platzverhältnisse entstanden, die Lärm, Erschütterungen in der Wohnstraße und ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko zur Folge gehabt hätten.

Planfeststellung Übersicht 1

Termine

  • Ihr Haus unter der Klimalupe

    Was bedeutet das Erneuerbare-Wärme-Gesetz für private Hausbesitzer und welche Pflichten und Möglichkeiten bringt es mit sich? Antworten auf diese Fragen erhalten Interessierte bei einem Vortrag am Donnerstag, 19. September. mehr...

  • Deutsch-französischer Stammtisch

    Der deutsch-französische Stammtisch trifft sich am Donnerstag, 19. September, um 19 Uhr erneut zum lockeren Austausch. mehr...

  • LeseKids und LeseKids mini

    Gleich zwei Veranstaltungsreihen zur Leseförderung speziell für Kinder bietet die Mediathek noch bis Dezember regelmäßig dienstags und mittwochs an. mehr...

  • Ortsverwaltung Hohnhurst geschlossen

    Die Ortsverwaltung Hohnhurst bleibt von Dienstag, 17. September, bis einschließlich Freitag, 4. Oktober, geschlossen. mehr...

  • Sperrung auf der Europabrücke

    Aufgrund einer Versammlung der Gelben Westen Baden-Württemberg kommt es am Samstag, 28. September, zu Verkehrsbehinderungen auf der Europabrücke. mehr...

  • Eintrag im Unterkunftsverzeichnis

    Vermieter von kleinen und großen Unterkünften, Gästezimmern und Ferienwohnungen haben in den kommenden Wochen noch die Gelegenheit, sich ins Unterkunftsverzeichnis aufnehmen zu lassen. mehr...

  • Bachabschlag in Kehler Gewässern

    Der Zweckverband „Hochwasserschutz Hanauerland“ führt von Montag, 23. September, bis Freitag, 11. Oktober, Unterhaltungsarbeiten an mehreren Gewässern durch. mehr...

  • Verlängerte Sperrung im Kronenhof

    Im Bereich des Kronenhofs bleiben mehrere Strecken noch bis Mittwoch, 25. September, gesperrt mehr...

  • Gästeführung in Straßburg

    Unter dem Motto „Straßburg sportlich gehend entdecken“ präsentiert Gästeführerin Irmi Dillenbourg am Samstag, 28. September, Straßburgs grüne und unentdeckte Ecken. mehr...

  • Förderung von Kulturprojekten

    Wer im kommenden Jahr in Kehl ein Kulturprojekt auf die Beine stellen möchte, kann noch bis zum 18. Oktober einen Antrag auf Förderung stellen. mehr...

  • Sperrung Steinertsaustraße

    Die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier bleibt noch bis Montag, 30. September, gesperrt. mehr...

  • Bohrungen für künftigen Rückhalteraum

    Im Rahmen der Vorplanungen des Rückhalteraums Freistett/Rheinau/Kehl werden ab Montag, 16. September, geotechnische Erkundungsbohrungen rund um Auenheim und Leutesheim durchgeführt. mehr...

  • Die Feinheiten der deutschen Sprache

    Spannende Erkenntnisse aus dem Irrgarten der deutschen Sprache erwarten Besucherinnen und Besucher am Montag, 21. Oktober, in der Stadthalle. Bastian Sick ist dort mit seinem neuen Buch „Wie gut ist Ihr Deutsch? 2“ zu Gast. mehr...

  • Ende der Freibadsaison in Kehl

    Ab Mittwoch, 11. September, bleibt das Kehler Freibad geschlossen. In Auenheim kann indes noch bis zum 8. Dezember im Freibad weiterhin geschwommen und gebadet werden. mehr...

  • Vortrag für pflegende Angehörige

    Wie man beeinträchtigte Menschen durch körperbezogene Kommunikation unterstützen und fördern kann, erklärt Karin Kraus, Fachkraft für Seniorenbetreuung, bei einem Vortrag am Dienstag, 24. September. mehr...

link-facebook-kehlkulturevents
link-instagram-schoenes-kehl
link-twitter-stadt-kehl

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de