• Freibad Kehl bleibt geschlossen – Öffnung des Auenheimer Bades hängt vom Ausmaß der Schäden ab

    Freibad Kehl bleibt geschlossen – Öffnung des Auenheimer Bades hängt vom Ausmaß der Schäden ab

    Das Freibad Kehl wird nicht mehr öffnen. Vom „wirtschaftlichen Totalschaden“ sprach Oberbürgermeister Toni Vetrano am Mittwochabend (25. Oktober) in der Sondersitzung des Gemeinderats. Das Bad habe sein „technisches Ende“ erreicht, „eine Sanierung lohnt sich nicht mehr“, formulierte Bodo Kopp, als Leiter der Technischen Dienste Kehl (TDK) für die Bäder zuständig. Ob das Freibad in Auenheim in der nächsten Badesaison geöffnet werden kann, ist noch offen. Dies hängt davon ab, ob die erheblichen Wasserverluste mit den Becken oder mit den Rohrleitungen und den Schiebern zusammenhängen. Welche Reparaturen unerlässlich sind und was diese kosten, wird nun ein Ingenieurbüro ermitteln. Eine Entscheidung, ob das im September 2020 aus finanziellen Gründen gestoppte Verfahren zum Neubau eines Kombibads wieder aufgenommen wird, hat der Gemeinderat nicht getroffen. mehr...

  • Sieben-Tage-Inzidenz in der Ortenau bei 124,6 – Hospitalisierungsinzidenz bleibt übers Wochenende konstant – Adventstreff statt Weihnachtsmarkt in Kehl am 26. November

    Sieben-Tage-Inzidenz in der Ortenau bei 124,6 – Hospitalisierungsinzidenz bleibt übers Wochenende konstant – Adventstreff statt Weihnachtsmarkt in Kehl am 26. November

    Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz hat sich über das Wochenende auf ihrem bisherigen Niveau gehalten und liegt am Sonntag nach wie vor bei 3,4. Nachdem am Freitag 211 Corona-Patientinnen und -Patienten auf den Intensivstationen lagen, sind es derzeit 220. Damit bleibt Baden-Württemberg weiterhin in der Basisstufe. Die Warnstufe tritt bei einer Auslastung der Intensivbetten mit mehr als 250 Covid-19-Infizierten an zwei Tagen in Folge ein. Deutlich angestiegen sind die Sieben-Tages-Inzidenzen in der Ortenau (auf 124,6) und im Landesdurchschnitt (auf 142,5). Zusätzlich meldet das Landesgesundheitsamt für das zurückliegende Wochenende 217 Neu-Infektionen in der Ortenau. Für Donnerstag, 28. Oktober, ist eine kleinere Änderung der Corona-Verordnung angekündigt. Neu ist unter anderem, dass die Maskenpflicht für Beschäftigte in der Basisstufe im 2G-Optionsmodell entfällt, wenn sie ihrem Arbeitgeber freiwillig nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind. mehr...

  • Großes Interesse an Spaziergang mit OB – Von Tiefbrunnen, Pumpwerken und der Gefahr von nassen Kellern und Füßen

    Großes Interesse an Spaziergang mit OB – Von Tiefbrunnen, Pumpwerken und der Gefahr von nassen Kellern und Füßen

    Dass Kehl nicht nur eine Stadt an drei Flüssen – Rhein, Kinzig und Schutter – ist, sondern auch eine Stadt im Wasser, das wurde den 25 Teilnehmenden beim komplett ausgebuchten Spaziergang mit OB Toni Vetrano am Freitagnachmittag bewusst: Eine Pumpengalerie in 19 Tiefbrunnen und das Schuttermühlkanalpumpwerk sorgen permanent dafür, dass Grundwasser in den Rhein abgegeben wird. Fielen die Anlagen aus, „bekämen wir in der Innenstadt nasse Keller und nasse Füße“, veranschaulichte der OB die Situation. Fachfragen der sehr interessierten Stadtspaziergänger zu technischen Details beantwortete Istvan Ötvös vom städtischen Bereich Tiefbau. mehr...

  • Zurück zur Normalität: Offene Türen und wiedererlangte Freiheiten in den Kitas

    Zurück zur Normalität: Offene Türen und wiedererlangte Freiheiten in den Kitas

    Zum Monatsanfang veröffentlichte das Land eine neue Corona-Verordnung Kita und sorgte damit für Erleichterung in den städtischen Kitas: Seit dem 4. Oktober sind die Kinder nicht mehr starr an Bereiche gebunden, sondern können sich wieder frei innerhalb der Einrichtung bewegen. Die neue Regelung bietet sowohl für die Erziehungspersonen als auch die Kita-Kinder eine Rückkehr zur Normalität vor der Pandemie. Doch Einschränkungen, die nahezu anderthalb Jahre Bestand hatten, sind nicht von heute auf Morgen aus den Köpfen verschwunden. mehr...

  • Thomas Wuttke bei der Initiativgruppe Sauberes und buntes Kehl: „Wir müssen in die Bildung reingehen“

    Thomas Wuttke bei der Initiativgruppe Sauberes und buntes Kehl: „Wir müssen in die Bildung reingehen“

    Mehr Mülleimer, Drahtgestelle zum Sammeln für Pizzakartons, mehr Kontrollen und Strafen? Über verschiedene Wege und Methoden, Kehl noch ordentlicher zu machen, diskutierten Vertreter der Initiativgruppe Sauberes und buntes Kehl mit Beigeordneten Thomas Wuttke. Der verfolgte im Gespräch einen anderen Ansatz: „Wir müssen schon früher anfangen. Wir müssen in die Bildung reingehen.“ Die Abfallhaie in der Fußgängerzone durch Gestelle mit eingehängten Müllsäcken zu ergänzen, hält er nicht für eine gute Idee: „Die Innenstadt muss vernünftig aussehen.“ mehr...

  • Elektromobilität ist Thema in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch

    Während sich der Gemeinderat am Montag, 25. Oktober, zu einer Sondersitzung trifft, in der es um die Zukunft der Freibäder geht, findet am Mittwoch, 27. Oktober, eine reguläre öffentliche Sitzung in der Stadthalle statt. Diese beginnt um 18 Uhr mit einer Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner. Im Anschluss wird sich das Gremium mit dem Interkommunalen Elektromobilitätskonzept beschäftigen, das Kehl zusammen mit Offenburg und Lahr umsetzen möchte. Es geht dabei zum Beispiel um den Ausbau der Ladesäulen-Infrastruktur. Auch das Raumkonzept für die Grundschule Marlen ist eines der Themen im Gemeinderat. Für Zuhörerinnen und Zuhörer, welche die Sitzung besuchen möchten, gilt die 3G-Regel; während der Sitzung besteht Maskenpflicht. mehr...

  • Testen? Impfen? Ausflug nach Straßburg? Häufig gestellte Corona-Fragen

    Testen? Impfen? Ausflug nach Straßburg? Häufig gestellte Corona-Fragen

    Wo bekomme ich wann einen Corona-Schnelltest? Mit wie vielen Menschen darf ich mich aktuell treffen? Was muss ich beachten, wenn ich nach Straßburg oder ins Elsass fahre? Hier gibt es Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Corona. mehr...

  • Testmöglichkeiten an allen sieben Wochentagen – Neue Öffnungszeiten vor dem Rathaus

    Testmöglichkeiten an allen sieben Wochentagen – Neue Öffnungszeiten vor dem Rathaus

    Wer sich einem Corona-Schnelltest unterziehen möchte, der hat in Kehl vielfältige Möglichkeiten – an allen sieben Tagen der Woche und bis in die Abendstunden hinein. Weil Schnelltests von Montag, 11. Oktober, an kostenpflichtig sind, passt die Teststation vor dem Rathaus ihre Öffnungszeiten an. Die Teststation in Goldscheuer ist inzwischen geschlossen. mehr...

  • Wie der Vater so der Sohn: Oliver Krieg ist Feldhüter in Kork und Odelshofen

    Wie der Vater so der Sohn: Oliver Krieg ist Feldhüter in Kork und Odelshofen

    Auf den Tag genau 33 Jahre waren es, als Feldhüter Richard Krieg in der gemeinsamen Ortschaftsratsitzung von Kork und Odelshofen verabschiedet wurde. Noch in derselben Sitzung wurde sein Nachfolger gewählt, der seither die Aufsicht über Feld und Flur entlang der Gemarkungsgrenzen beider Ortschaften übernimmt. In geheimer Abstimmung entfiel das Votum der Ortschaftsräte auf den Sohn von Richard Krieg - Oliver Krieg. mehr...

  • Marode Altrhein-Brücke wird ersetzt – Arbeitskreis Radverkehr und Verwaltung beradeln kritische Punkte im Stadtgebiet

    Marode Altrhein-Brücke wird ersetzt – Arbeitskreis Radverkehr und Verwaltung beradeln kritische Punkte im Stadtgebiet

    Den Radverkehr für die Bürgerinnen und Bürger attraktiver zu machen, indem man Gefahrenstellen und Barrieren identifiziert und beseitigt, sowie die Fahrradinfrastruktur verbessert und ausbaut, war auch dieses Jahr das Ziel der Stadtberadelung, zu welcher der Arbeitskreis Radverkehr eingeladen hatte. Eine zwölfköpfige Gruppe rund um den Ersten Beigeordneten Thomas Wuttke machte sich gemeinsam auf, um die Fortschritte und Herausforderungen für Radfahrende im Stadtgebiet bei einer gemeinsamen Ortsberadelung zu diskutieren. Hans-Jürgen Schneider, Leiter des Bereichs Tiefbau, Grünflächenmanagement und Betriebshof, stellte den teilnehmenden Bürgerinnen und Bürgern, Arbeitskreismitgliedern und Fahrradaktivisten die städtischen Maßnahmen vor. Die Stadt hat bereits einige Radschutzstreifen angelegt und weitere geplant. Darüber hinaus sollen Querungshilfen an Schnellstraßen und der Ausbau von Fahrradwegen umgesetzt werden. mehr...

  • Dem Klimawandel aktiv entgegentreten – Workshop mit zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern

    Dem Klimawandel aktiv entgegentreten – Workshop mit zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern

    Einen Blick in die Zukunft Kehls warfen am vergangenen Dienstag (12. Oktober) rund 50 Akteurinnen und Akteure aus Politik, Verwaltung und Bürgerschaft. Beim ersten von insgesamt drei Workshops tauschten sie sich zu den Auswirkungen des Klimawandels auf die Rheinstadt aus und diskutierten Visionen für eine klimarobuste Zukunft. Die Veranstaltung fand im Rahmen des auf zwei Jahre angelegten Forschungsprojekts LoKlim der Uni Freiburg statt. mehr...

  • „SundayJam“: Das Kulturhaus wird für Musikerinnen und Musiker an drei Terminen zum Proberaum

    „SundayJam“: Das Kulturhaus wird für Musikerinnen und Musiker an drei Terminen zum Proberaum

    Für Nachwuchsmusikerinnen und -musiker wird das Kulturhaus an drei Terminen zum Proberaum: „SundayJam“ nennt sich die Kooperation zwischen dem Kulturbüro und der Musikschule Offenburg. Am 24. Oktober, 21. November und 19. Dezember können die Musikerinnen und Musiker in der Zeit von 17 bis 19 Uhr gemeinsam spielen, zusammen neue Songs schreiben oder an bestehenden Liedern feilen. mehr...

  • Kita-Projekt auf dem Oase-Areal ist „aktive Stadtentwicklung mit sozialer Balance“

    Kita-Projekt auf dem Oase-Areal ist „aktive Stadtentwicklung mit sozialer Balance“

    Mit einem symbolischen Spatenstich beginnt an der Ecke Bierkellerstraße und Kanzmattstraße der dritte Bauabschnitt auf dem ehemaligen Oase-Areal. Dort werden in den kommenden beiden Jahren zwei Wohngebäude errichtet. Das Erfreuliche an diesen Neubauten: Die Stadt konnte die Orbau Projektgesellschaft Zollburg dafür gewinnen, die Erdgeschosse der beiden Gebäude für eine Kita-Nutzung auszubauen. Voraussichtlich im September 2023 wird die Kanzmattstraße zur neuen Adresse für die Kita Zollburg, die aktuell auf dem Sundheimer Festplatz auf eine Containerlösung zurückgreift. mehr...

  • Mehr Mut gegen Fremdenhass im Schulalltag: Tulla-Realschule tritt Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ bei

    Mehr Mut gegen Fremdenhass im Schulalltag: Tulla-Realschule tritt Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ bei

    „Eine Schule wird nicht von heute auf morgen frei von Rassismus.“ Zu dieser Einschätzung gelangen mehrere Rednerinnen und Redner bei der Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an die Tulla-Realschule. Daher ist das schwarz-weiße Schild, das künftig in der Aula für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie für das Schulpersonal mehr Aufforderung als Auszeichnung. Die Tulla-Realschule verpflichtet sich, Vorurteile und Ressentiments, die im Schulalltag aufkommen können, in die Schranken zu weisen und Courage zu zeigen, wie es auf dem Schild auch heißt. mehr...

  • Ortenauer Digitalisierungsnetzwerk: Verwaltungen wollen noch stärker voneinander lernen

    Ortenauer Digitalisierungsnetzwerk: Verwaltungen wollen noch stärker voneinander lernen

    „Wir wollen uns auf der Arbeitsebene stärker vernetzen und Digitalisierungsprojekte angehen, die den Arbeitsalltag in Verwaltungen vereinfachen“, sagt Kehls Digitalisierungsbeauftragte Vera Gaß. In Achern hatten Oberbürgermeister Toni Vetrano und seinen Amtskollegen aus Offenburg (Marco Steffens), Lahr (Markus Ibert), Achern (Klaus Muttach) und Oberkirch (Matthias Braun) eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, auf deren Grundlage die Digitalisierung in den Rathäusern verstärkt werden soll. mehr...

 
Kehl Kultur Veranstaltungen
Kehl Marketing
Technische Dienste Kehl
Mediathek Kehl
Wohnbau Kehl
 
  • Folge 84

 
 

Bekanntmachungen & Termine

link-facebook-kehlkulturevents
link-instagram-schoenes-kehl
link-twitter-stadt-kehl

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de